Samstag, 22. Januar 2011

Witterungsbedingte Küstenabbrüche auf Rügen



Fotos: Ralf Eppinger


Witterungsbedingt rutschen auf Rügen die Steilhängen weg. 

Gleich an mehreren Stellen kam es auf der Insel zu Küstenabbrüchen. Am Kap Arkona,  Lohme, bei Sassnitz und Lobbe brökkelt die Küste. Nachdem kein Frost mehr im Boden zu finden ist, kann das Tauwasser ungehindert im Boden versickern und sorgt für instabile Hänge.

Zwischen Alt Mukran und Sassnitz ist auf Höhe des Golfplatzes ein riesen Kreidestück  aus 80m Höhe in die Ostsee gestürzt und zog Fossiliensammler an.

Weitere Küstenabbrüche sind wahrscheinlich.

Keine Kommentare: