Montag, 18. Juli 2011

Internet auf Rügen: Surfen, Chatten und E-Mails abrufen im Urlaub

Internet auf Rügen: Surfen, Chatten und E-Mails abrufen im Urlaub
Manche Menschen können einfach nicht mehr auf das Internet verzichten. Fast zwanghaft schauen viele in ihre E-Mail-Accounts, posten eine neue Status-Nachricht auf Facebook oder googeln nach wissenswerten Dingen. Einige Urlauber, die auf der Ostsee-Insel Rügen Ferien machen wollen, achten beim Buchen des Hotels oder beim Mieten der Ferienwohnung mit Argusaugen auf den Internet-Anschluss. Ohne Zugang zum World Wide Web wird nicht gebucht. Damit man auch im Urlaub nicht auf Facebook, Google und seine geliebten Newsletter verzichten muss.

Ferienwohnungen in Rügen mit Internet-Zugang
Dabei können einige Ferienwohnungen auf der schönen Insel Rügen den Ansprüchen vieler Rügen-Urlauber absolut genügen. Denn zahlreiche Objekte sind nicht nur sehr schön dekoriert und eingerichtet, sondern verfügen auch über einen schnellen Internet-Zugang. Wer eine solche Ferienwohnung in Rügen mietet, muss im Urlaub also nicht auf das Chatten, E-Mail-Abrufen und Surfen verzichten, wenngleich auch die Möglichkeit bestünde, auf dem Meer sich einer anderen Art von Surfen hinzugeben. Oder sich die schöne Rügener Landschaft anzuschauen.

Tagsüber Rügen entdecken, abends im Internet surfen
Rügen hat, was die natürliche und geografische Umgebung betrifft, nämlich enorm viel zu bieten. Besonders erwähnenswert sind hier die steilen Küsten, die feinsandigen Strände und der Nationalpark Jasmund, der von der UNESCO die Auszeichnung "Weltnaturerbe" erhalten hat. Wer auf Rügen Urlaub macht, sollte sich also besser tagsüber die schöne Rügener Landschaft anschauen, und erst abends vor dem Ins-Bett-gehen sich dem Internet, dem Chat und den Newslettern widmen. Man reist ja nicht nach Rügen, um vorwiegend im Internet zu surfen, sondern um sich zu erholen und eine schöne Natur um sich zu wissen und wahrnehmen zu können.

Keine Kommentare: