Mittwoch, 1. Februar 2012

Rügen friert zu

 Klein-Zicker


Fotos (c) Ralf Eppinger

Eiszeit auf Rügen - die Insel friert zu.

Das Thermometer zeigt heute -2,5 Grad an - am Ostseestrand weht ein Eiswind aus östlicher Richtung auf Deutschlands größte Insel mit gefühlten -20 Grad.

Der Dauerfrost sorgt auf Rügen für zugefrorene Bodden und Seen, für Wasservögel wird es nun schwieriger an Futter heranzukommen.

An der Küste türmen sich die Eisberge wie hier an dem Strandabschnitt zwischen Göhren und dem Ostseebad Sellin.

Für die nächsten Tage werden die Temperaturen weiter sinken und die Eiszeit weiter fortschreiten.

1 Kommentar:

Jeff Myles hat gesagt…

Wow, es gibt so wundervolle Fotos. Übrigens gehe ich auch zum Nordpol und https://poseidonexpeditions.de/nordpol/. Ich hoffe, dass ich während meiner Antarktisexpedition einige wunderschöne Pinguine mit diesen Jungs sehen kann. Ich denke, ich werde meinen eigenen Blog mit meinen Gefühlen darüber machen.